Gründung

der Trilogos GmbH

Trilogos im Wandel

TRILOGOS GmbH (Abbildung 1)

Auch TRILOGOS ist im Wandel. Dem TRILOGOS Club leistet jetzt die TRILOGOS GmbH Gesellschaft. Sie wurde am 11. Mai 1999 um 13.06 Uhr in Zürich gegründet.

Betrachten wir das Geburtshoroskop des neuen Wesens, so können wir folgende Themen erwarten: Die TRILOGOS GmbH wird durch das beständige und unermüdliche Wirken in der Öffentlichkeit dazu beitragen, dass die Welt der emotionalen Tiefe und jener des Verstandes und des Denkens in Harmonie kommen. Beide Ebenen sollen gleichberechtigt sein und uns Menschen zu einer neuen Philosophie führen. Altes Wissen darf wieder hervorkommen und das Integrieren von Medialität im Alltag soll möglich werden.

Durch den Mond im Zeichen Fische im 8. Haus wird es durch die Trilogos GmbH mit viel Intuition möglich werden, Tiefen, Hintergründe, und Jenseitiges zu erforschen. Saturn und Merkur werden dafür sorgen, dass die erarbeiteten Lehren durch ständige Kritik überprüft werden und dass dadurch ein klares, strukturiertes Weltbild entstehen kann, das frei von Oberflächlichkeit, von Dogmen oder von falscher Spiritualität ist.

Natürlich werden auch die Mitbegründer Linda Roethlisberger, Jörg Rehberg, Robert Stiefel und Stefan Flachsmann Einfluss auf dieses «Kind» haben. Dies könnte wie folgt aussehen:

Linda Roethlisberger (Abbildung 2)

Linda trägt wesentlich dazu bei, dass die neue TRILOGOS GmbH durch die psychische und geistige Arbeit bekannt wird und in der Öffentlichkeit ihren wohlverdienten Platz erhalten wird. Der Sinn für alles Hintergründige und die Wichtigkeit der Wandlung wird bezeichnend sein für die Arbeit im neuen TRILOGOS. Somit wird auch die Spiritualität weiterhin ihren Platz halten und sich bestens entwickeln können. Lindas Saturn hütet das Schreiten auf dem richtigen Weg und vermittelt den Menschen durch den Chiron im 6. Haus der GmbH den Weg zu Heilenergien. Die Mondknotenachse im Composit zeigt, dass Linda durch die neue GmbH die Medialität und Spiritualität nun allgemein zugänglich machen soll und den Alltag an dem Wissen teilhaben lassen soll, wie bereits oben angetönt wurde.

Jörg Rehberg (Abbildung 3)

Die Konjunktion Sonne-Jupiter stärken den Neptun der TRILOGOS GmbH und somit die mediale Arbeit der Institution. Saturn sorgt für eine sorgfältige Planung der Geschäfte. Der Uranus von Jörg Rehberg und von Robert Stiefel beleuchtet den Jupiter. Dies zeigt das Ziel der GmbH, einen individuellen Lebenssinn zu prägen und den Mut zu eigenen Idealen zu haben.

Robert Stiefel (Abbildung 4)

Robert Stiefels Konjunktion von Sonne, Merkur und Jupiter am Aszendent der neuen Institution verhelfen zu einem strahlenden, sich erweiternden und ausdrucksstarken Gebilde. Betrachtet man Saturn und Neptun, so fällt auf, dass sich feste Strukturen und Auflösung die Waage halten. So dürfen wir annehmen, dass die Mitbegründung durch Robert Stiefel sicherstellt, dass das neue Gebilde sich immer wieder auf das Wesentliche und Richtige zurückbesinnt.

Stefan Flachsmann (Abbildung 5)

Stefan Flachsmann sorgt als Jurist für recht geführte Geschäfte. Dies bestätigt Jupiter auf der Sonne und am MC der TRILOGOS GmbH. Stefan Flachsmann bringt Stabilität in die Geschäftsverbindungen und er hilft mit kreativen Ideen für gutes Gelingen.

Rückblick auf den 11. August 1999 in Zusammenhang mit der TRILOGOS GmbH

Es wurde wohl kaum über einen Tag so viel geschrieben wie über den 11. August 1999. Man sprach nur von den schwierigen Konstellationen, denn es war, als ob sich die Planeten herausforderten, um ihre Energien zu messen. Doch kaum jemand achtete auf Jupiter und Venus, die an diesem Tag in Harmonie waren. Es fällt auf, dass nun auch die Venus der TRILOGOS GmbH sich in diese Harmonie einfindet. Was könnte uns das sagen wollen? Vielleicht soll uns die Menschlichkeit wieder wichtig werden, vielleicht wollen Liebe und Lebenssinn endlich wieder vereint sein.

Betrachten wir die Spannungen von dieser Seite, kann es sein, dass uns der Streit von Sonne und Mars auffordern will, dass wir unsern Willen und unsere Taten in Harmonie bringen, dass wir uns aktiv für das Gute einsetzen! Der feurige Mond könnte uns darauf hinweisen wollen, dass wir unsere Selbstüberschätzung als Mensch überprüfen. Wie gesund ist unsere Einstellung gegenüber der Umwelt, den Tieren und der Natur?

Wie übertrieben sind denn unsere Einschränkungen? fragen Sonne und Uranus. Ja, wenn wir jetzt lernen, wieder mit Liebe und Mitgefühl, mit Sinnfindung und innerem Wachstum zu leben, so dürften sich auch die gesetzlichen Fesseln wieder zu lösen beginnen. Wir haben es in der Hand.

Auch Merkur, Jupiter und Neptun stehen in Streitposition zueinander. Sie wollen uns auffordern, dass wir uns gegenseitig akzeptieren und schätzen, dass wir verhandlungsbereit sind, wo auch immer nötig, sonst prallen die Gegensätze aufeinander. Also auch hier ist Harmonie gefragt. Eine neue Zeit soll entstehen, die alte sollen wir zurücklassen. Ob uns das ohne dunkle Tage gelingt, das ist fraglich, denn der Mensch nimmt ungern freiwillig Veränderungen auf sich.

Wollen wir wirklich alles ins Jahr 2000 mitnehmen oder gibt es nicht viel, was reformwürdig ist, was in eine neue Harmonie gebracht werden soll? Beginnen wir schon heute, jeder bei sich, denn jetzt helfen uns die Liebe der Venus und das Glück und die Expansion des Jupiters – und dazu die Venus der TRILOGOS GmbH!

Ich wünsche der neuen Institution «gute Sterne» und dass viele Menschen eine positive Entwicklung durch TRILOGOS GmbH erfahren dürfen.