Der sinnliche Draht zur geistigen Welt

Wie Sie Ihre medialen Anlagen entfalten

Das unerlässliche ABC der neuen «Fremdsprache» Trilogische Medialität

Linda Roethlisbergers Buch gibt dem Leser alles für die mediale Entwicklung (trilogische Medialität, auf der Basis der Trilogos® Methode) Wissenswerte an die Hand. Sie zeigt einen für jeden Interessierten gangbaren Weg, eine ganz solide, seriöse Ausbildung - wie es bei jedem anderen Talent selbstverständlich ist. 

NEU: Ab 18. Dezember 2012 - als e-book bei der Verlagsgruppe Random House, Bertelsmann - im Goldmann Verlag - erhältlich!

Unablösbar damit verbunden ist zunächst die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit - die Klärung des Kanals. Dann folgt ein umfassendes, durchstrukturiertes Training, um mit Geduld und Disziplin die Pforten der Wahrnehmung zu erweitern. Immer klarer können die empfangenen Informationen, Bilder und Symbole gedeutet und in vernünftigen Realbezug gebracht werden. Dazu gehören die praktischen Übungen zur Selbsterfahrung, zum Hell- oder medial Fühlen, -Riechen, -Hören, -Sehen und -Wissen, Auralesen und Deuten von Symbolen. 

Alles in diesem Lehrwerk beruht auf Erprobung in der Praxis im TRILOGOS und dient in der trilogischen Grundschulung als ergänzendes Schulbuch. Im Dialog mit den geistigen Wegbegleitern lernt der/die Übende, sich neu mit sich selbst auseinanderzusetzen: Das Höhere Selbst in Verbundenheit mit der Schöpferkraft will in Verbindung mit dem Selbst kommen, damit das wahre Selbst immer leichter wirken und bewirken kann. Die geistigen Helfer (Intuition) inspirieren den Wahrnehmenden oder das Medium symbolisch im entscheidenden Moment das subjektiv Richtige oder Not-wendige zu tun oder zu lassen: In Kooperation mit dem praktischen Alltag kann dadurch Selbstreflexion und Selbsterkenntnis in radikaler Selbstverantwortung leichter möglich werden. Spirituelle Helfer und Führer (das höhere, wahre Selbst) leisten intellektuellen, moralischen und geistigen Beistand: Hilfe zur Selbsthilfe wird möglich.

Inhaltsverzeichnis: 
  • 11 Danksagung
    Der Austausch zwischen geistiger und materieller Welt
  • 13 Einführung
    Der Austausch zwischen geistiger und materieller Welt
  • 27 KAPITEL 1
  • 27 Ein Überblick
  • 27 Wer bin ich?
  • 29 Leben in der Materie
  • 30 Das Geistige in uns
  • 32 Die Verbindung zwischen den zwei Welten
  • 39 Unsere Erde als Lernplanet oder Schule
  • Die Medialität
  • KAPITEL 2
  • 45 Die Auseinandersetzung mit der eigenen Medialität
  • 47 Die persönliche Eignung
  • 50 Der persönliche Nutzen
  • KAPITEL 3
  • 55 Die geistige Welt und ihre Hierarchie
  • 55 Die geistigen Helfer und Führer
  • 64 Unsere Helfer und Führer
  • 72 Die Kommunikation mit den geistigen Helfern
  • 79 Zusammenfassung
  • KAPITEL 4
  • 81 Das Medium
  • 81 Was ist ein Medium?
  • 83 Das Mental-Medium
  • 91 Die Arbeit des Mental-Mediums und das Verhalten des Ratsuchenden
  • 96 Was Sie bei einer medialen Beratung erwarten dürfen
  • 99 Für wen eine mediale Schulung geeignet ist
  • 100 Zusammenfassung und Ausblick
  • KAPITEL 5
  • 103 Verantwortung in der Medialität
  • 103 Die Bedeutung der Verantwortung
  • 108 Mögliche Gefahren
  • 113 Notwendigkeit des Schutzes
  • 122 Übungen zum Schutz
  • Teil II
    Ausbildungspraxis: Die Entfaltung der Medialität
  • 135 Allgemeine Ratschläge für die Übungen in Teil II
  • 140 LEKTION 1
    Mediales Mentaltraining - Selbster fahrung
    Worum geht es im medialen Mentaltraining? / Der Mensch und seine verschiedenen Bewußtseinsebenen / Was ist Bewußtheit? / Was ist Meditation? / Die Ziele des medialen Mentaltrainings / Die acht Grundstufen des medialen Mentaltrainings / (Wach-)Traum-und Symboldeutung / Bevor Sie beginnen / Übungen / Unsere feinstofflichen Körper und ihre Bedeutung / Die Chakren / Die Erweckung des feinstofflichen Körpers: Verschiedene Übungen
  • 196 LEKTION 2
    Hellfühlen und spirituelles Heilen
    Das Unbewußte und die Intuition / Der nächste Schritt / Telepathie / Übungen / Erster Kontakt mit der spirituellen Welt / Hellfühlen mit Übungen / Hellriechen mit Übungen / Psychometrie mit Übungen / Grundlage des Hellwissens oder der Intuition / Grundlage des spirituellen Heilens / Der Heiler / Fernheilung / Selbstheilung / Handauflegen / Heilen durch die Aura / Der Heiler in uns selbst / Übungen
  • 224 LEKTION 3
    Hellsehen und Heilbaren
    Grundsätzliches zum Hellsehen / Was bringt Ihnen das Hellsehen? / Die drei Stufen des Hellsehens / Erste Stufe: psychologisches Hellsehen mit Übung / Zweite Stufe: räumlichirdisch-psychisches Hellsehen mit Übung / Dritte Stufe: emotionales, mentales, kausal-spirituelles Hellsehen mit Übung / Schwierigkeiten beim Hellsehen / Interpretations-probleme / Die spirituelle Kraft / Vorübung zum Hellsehen / Verschiedene Imaginationsübungen / Hellseh-Übungen zum Gruppentraining / Hellhören / Übungen zum Hellhören / Schlußübung: Seelisch-geistige Standortbestimmung
  • 229 LEKTION 4
    Auralesen
    Das Aurasystem / Die Wahrnehmung der Aura / Verschiedene Bewußtseinsebenen und ihre Farben / Wie die Energieaufnahme und -abgäbe funktioniert / Der unsterbliche und der sterbliche PersÖnlichkeitsteil / Auralesen mittels der fünf medialen Sinne / Die Wirkung der Farben / Übungen zum Sehen der verschiedenen Aurakörper / Übungen zum «äußeren» Aurasehen / Seelenbilder zeichnen
  • 341 LEKTION 5
    Channeling
    Die geistige Hierarchie oder die wichtigsten Schwingungs-ebenen unseres Bewußtseins / Die verschiedenen Bewußtseinsebenen und ihre »Bewohner« von »innen nach außen« / Engel und Lichtwesen / Drei Meditationen / Ratschläge / Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft / Die Bedeutung vergangener Leben / Die Bedeutung von Karma / Verantwortung bei Rückführungen und Führungen in die Zukunft / Praktischer Übungsteil
  • 385 LEKTION 6
    Physische und mentale Medialität
    Einige Beispiele physischer Medialität / Mediale künstlerische Fähigkeiten / Weitere Arten physischer Medialität / Technische Kontakte / Wunderheilungen / Praktische Übungen zur mentalen Medialität / Verschiedene Deutungsbei-spiele, Anregungen und Erklärungen
  • 414 Nachwort zu Teil I und Teil II
  • Teil III
    Die spirituelle Medialität der Zukunft
  • 420 Der Weg der Menschheit
  • 421 Utopia (Angewandte Medialität in der Zukunft)
    Erziehung / Die Künste / Psychologie und Religion / Medizin und Naturwissenschaften / Archäologie, Geschichte und Architektur / Die Justiz / Die Gesellschaft / Partnerschaft und Familie / Gemeinsame
  • 433 Interessengruppen Stimmen zur angewandten Medialität
  • 451 Schlußwort
  • Anhang
  • 453 TRILOGOS - ein berufsbegleitendes Modell stellt sich vor
  • 456 Glossar
  • 463 Über die Autorin

Ausgabe

1. Auflage
1995
Verlag: 
Hermann Bauer KG
Russisch
1998
ISBN: 
5-85684-295-2
3. Auflage
1999
Verlag: 
Hermann Bauer KG
4. Auflage
2000
Verlag: 
Hermann Bauer KG
5. Auflage
2004
Verlag: 
Heinrich Hugendubel (Kailash)
6. Auflage
2006
Verlag: 
Heinrich Hugendubel (Kailash)
7. Auflage
2010
Verlag: 
Goldmann Arkana
ISBN: 
978-3-442-21898-1

Paperback, Broschur, 697 Seiten, 13,5 x 20,6 cm. Im Trilogos Zürich erhältlich. Oder als e-book in jeder Buchhandlung.