Eine veränderte Gesellschaft

Weihnachten – die Botschaft steht wie jedes Jahr für die Liebe und Menschlichkeit. Auch Sylvester ist oft Bilanz für das vergangene Jahr und Vorsatz für Veränderungen.

In unserer unruhigen Welt jedoch scheint, dass alte Rituale sich neu definieren. Unsere (äussere) Sehnsucht nach Frieden ist derzeit fast nicht erfüllbar. Zu viele Kriege, Flüchtlinge und deren Schicksale, Arbeitslosigkeit und Ausbeutung, Insektensterben, Krankheiten und Umwelt-veränderungen. Politische Dysharmonien bedrohen uns, die Liste ist lang.

Es gibt zwar so viele Wahrheiten wie es Menschen gibt, aber man muss doch für die wichtigen Menschheitsfragen einen gemeinsamen Konsens finden. Wenn das nicht möglich ist und jeder seine eigenen Überzeugungen leben will führt das zum Chaos.

Und trotzdem ist nur die Sichtweise in unserem Inneren entscheidend, ob wir ein friedliches aber  interessantes und kreatives Leben führen können. Vielleicht muss die Welt neu gedacht werden: die Globalisierung und Digitalisierung bringen uns nie gekannte Möglichkeiten. Neue Technologien könnten uns voranbringen. Und vor allen Dingen braucht es Menschen, die in der Lage sind, Visionen zu entwickeln. Wie funktioniert das in der Realität?

Ein allgemeines Rezept gibt es sicher nicht, dafür ist der menschliche Geist zu vielschichtig. Aber zu lernen wie man Richtungen in unserem Mikrokosmos verändern kann, bietet der autodidaktische TRILOGOS Lehrgang „Im Kontakt mit der inneren Stimme“ - PsyQ®-Training für Persönlichkeits- und Bewußtseinsbildung von Linda Vera Roethlisberger an. Für sich selbst Sicherheit zu erreichen und ureigene Wahrnehmungen zu verstehen bilden ein gutes Fundament.

Gewohntes zu verlassen ist immer schwierig und mit Ängsten besetzt aber es ist die Vorstufe um auch Größeres mutig beeinflussen zu können.

Genießen Sie die Adventszeit und das Weihnachtsfest insbesondere in Harmonie mit allen sinnlichen Wahrnehmungen. Ich wünsche Ihnen von Herzen Gesundheit und Freude im Neuen Jahr und ein zuversichtliches Voranschreiten.

Mit weihnachtlichen Grüßen
Waltraud Heigl

Neuen Kommentar schreiben