Entscheidungen und Langmut

Haben Sie auch schon mal darüber gedacht, wie Entscheidungen Zeit einfordern? Und damit meine ich die alltäglichen Entscheidungen, wie z.B. den Kauf einer Glühbirne, eines Deodorants, einer Zahnpasta. Produkte müssen ständig innovativ sein, oft auch nicht besser, aber mit neuer Verpackung noch effektiver zu verkaufen sein? Wir haben alle unsere besonderen Vorlieben. Am schnellsten geht es genau aufzuschreiben, was man will oder die leere Verpackung mitzunehmen.

So lange es nur Kleinigkeiten sind, denken wir nicht darüber nach. Schwieriger wird es bei  größeren Anschaffungen. Haben wir uns einmal entschieden, bleiben wir doch gerne beim „Altgewohnten“.

Von Entscheidungen, deren Einfluss Auswirkungen auf unser Leben haben, braucht es gute Berater – und Intuition. Wer würde sich nicht nach Klarheit und eindeutigen Antworten sehnen?  Geduld spielt vor allem in fernöstlichen Philosophien eine wichtig Rolle. Hat man sie nicht in kleinen Dingen, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern, lautet ein Zitat von Konfuzius.

Leider ist uns diese Eigenschaft mehr verloren gegangen als wir möchten aber wir können Langmut wieder trainieren, der dem inneren Selbstvertrauen entspringt wie fast alles Tun und Handeln. Die Trilogos Methode vermittelt Ihnen das nötige Wissen darüber und ist die optimale Herbstlektüre.


Herzliche Grüße
Waltraud Heigl

Neuen Kommentar schreiben